Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Bahn und EVG erzielen Einigung in Tarifverhandlungen

Bahn und EVG erzielen Einigung in Tarifverhandlungen

Archivmeldung vom 27.05.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.05.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: FotoHiero / pixelio.de
Bild: FotoHiero / pixelio.de

Die Deutsche Bahn (DB) und die Gewerkschaft EVG haben sich am Mittwoch auf einen umfassenden Tarifabschluss geeinigt, der unter anderem eine Lohnerhöhung von insgesamt 5,1 Prozent in zwei Stufen vorsieht.

"Der Tarifabschluss ist angesichts der schwierigen Wettbewerbssituation unserer Geschäfte ein Kompromiss an der Grenze dessen, was möglich ist. Damit erkennen wir die gute Leistung unserer Mitarbeiter an", sagte DB-Personalvorstand Ulrich Weber nach der Schlussverhandlung in Berlin.

Die Einkommen steigen in zwei Stufen: Zum 1. Juli 2015 werden die Löhne um 3,5 Prozent erhöht, mindestens jedoch um 80 Euro. Am 1. Mai 2016 steigen die Einkommen um weitere 1,6 Prozent, mindestens jedoch um 40 Euro. Dazu kommt eine Einmalzahlung, auf die die bereits gezahlten Vorschusszahlungen angerechnet werden. Damit werden im Juli an alle in die Tarifrunde einbezogenen Mitarbeiter noch 350 Euro ausgezahlt. Der Tarifvertrag läuft nach Angaben der Bahn bis 30. September 2016. Zudem haben DB und EVG einen Tarifvertrag "Arbeit 4.0" unterzeichnet: Ziel ist, die rapiden Veränderungen der Arbeitswelt durch die zunehmende Digitalisierung gemeinsam und aktiv zu gestalten.

Verständigt haben sich DB und EVG ebenfalls über die Einführung eines neuen flexibleren Vergütungssystems zum 1. Januar 2016.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kugel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige