Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Bayer-Betriebsrat kritisiert Jobabbau

Bayer-Betriebsrat kritisiert Jobabbau

Archivmeldung vom 09.04.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.04.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bayer AG Logo
Bayer AG Logo

Der Bayer-Betriebsrat kritisiert den geplanten Stellenabbau: "Die Pläne des Unternehmens gehen an die Substanz. Die Betroffenheit ist allerorten im Unternehmen groß. Die Zentrale in Leverkusen wird es voraussichtlich am härtesten treffen", heißt es in einer aktuellen Gesamtbetriebsrats-Information, die der Düsseldorfer "Rheinischen Post" vorliegt.

"Sind wir eigentlich noch arbeitsfähig, wenn die Abbaupläne für die zentralen Funktionen umgesetzt werden? Wir erwarten vom Unternehmen, im Rahmen der Beratungen mit dem Betriebsrat auch notwendige Korrekturen vorzunehmen", heißt es weiter. "Wir werden die Pläne im Detail prüfen. Wir bestehen auf Einhaltung der Zusagen in der Gemeinsamen Erklärung "Zukunftssicherung Bayer 2025" für alle Kollegen, die von dem drastischen Abbau-Projekt betroffen sind", sagt in der Info Heinz Georg Webers, Vize-Chef des Gesamtbetriebsrats. Die Erklärung garantiert sozialverträgliche Lösungen ohne Kündigungen.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige