Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Asmussen: EZB wird Zinsen auf absehbare Zeit nicht anheben

Asmussen: EZB wird Zinsen auf absehbare Zeit nicht anheben

Archivmeldung vom 14.09.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.09.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Jörg Asmussen im März 2012
Jörg Asmussen im März 2012

Foto: Martin Jost
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Europäische Zentralbank sieht trotz verbesserter Konjunkturaussichten keinen Grund, über Zinserhöhungen nachzudenken. In einem Interview mit "Bild" sagte EZB-Direktoriumsmitglied Jörg Asmussen: "Wir haben ge­sagt, dass wir auf ab­seh­ba­re Zeit auf dem ak­tu­el­len Ni­veau blei­ben - oder sogar dar­un­ter. Daran hat sich nichts ge­än­dert."

Aktuell liegt der EZB-Leitzins bei 0,5 Prozent. Für 2014 rechnen die Notenbanker mit 1,3 Prozent Inflation im Euroraum. "Das liegt deut­lich unter der Ziel­vor­ga­be der EZB. Wir sehen keine In­fla­ti­ons­ge­fahr", erklärte Asmussen. Zugleich betonte der EZB-Direktor, es gebe bereits steigende Zinsen, beispielsweise bei Bundesanleihen. "Das Tief der ver­gan­ge­nen Mo­na­te, als der deut­sche Fi­nanz­mi­nis­ter für An­lei­hen sogar Geld bekam, ist vor­bei. Das war kein Nor­mal­zu­stand - und wir sehen klare An­zei­chen einer Nor­ma­li­sie­rung", sagte Asmussen zu "Bild".

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: