Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft DAX dreht nach Rekordhoch ins Minus - Dollar weiterhin schwach

DAX dreht nach Rekordhoch ins Minus - Dollar weiterhin schwach

Freigeschaltet am 19.04.2021 um 17:46 durch Sanjo Babić
DAX (Deutscher Aktienindex) & Börse, Crash(Symbolbild)
DAX (Deutscher Aktienindex) & Börse, Crash(Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Am Montag hat der DAX nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 15.368,39 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,59 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag am Freitag.

Begonnen hatte der DAX zum Start der neuen Handelswoche stark, am Vormittag erklomm er mit 15.501 Zählern ein neues Allzeithoch, danach ging ihm etwas die Kraft aus. An der Spitze der Kursliste standen die Aktien von Eon, gefolgt von den Anteilsscheinen von Delivery Hero und Bayer. Die Anteile von Covestro rangierten kurz vor Handelsschluss mit Kursverlusten von mehr als 4 Prozent am Ende der Liste.

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagnachmittag stärker. Ein Euro kostete 1,2029 US-Dollar (+0,4 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8313 Euro zu haben.

Der Goldpreis zeigte sich schwächer, am Nachmittag wurden für eine Feinunze 1.774 US-Dollar gezahlt (-0,3 Prozent). Das entspricht einem Preis von 47,41 Euro pro Gramm.

Der Ölpreis stieg unterdessen leicht: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Montagnachmittag gegen 17 Uhr deutscher Zeit 66,84 US-Dollar, das waren 7 Cent oder 0,10 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": Die Merkel-"Wissenschaft"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte fries in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige