Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Altana-Chef plant weitere Zukäufe

Altana-Chef plant weitere Zukäufe

Archivmeldung vom 14.07.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.07.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Konzernzentrale der ALTANA AG in Wesel
Konzernzentrale der ALTANA AG in Wesel

Lizenz: ALTANA - altana.de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Spezialchemie-Konzern Altana aus Wesel plant weitere Unternehmenskäufe. "Wir werden mit Übernahmen wachsen, aber auch intern um fünf Prozent jedes Jahr zulegen", sagte Vorstandschef Matthias L. Wolfgruber der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post".

Er wolle die Zukäufe vornehmlich mit eigenen Mitteln, aber auch mit Krediten stemmen. "Wir haben eine finanzielle Feuerkraft von einer Milliarde Euro. Damit lässt sich einiges finanzieren", sagte der Altana-Chef. Der Konzern wolle wegen der guten Wachstumszahlen weiter Mitarbeiter in Deutschland einstellen. "Da die Verkäufe schneller wachsen als die Produktivität, stellen wir zusätzliche Kräfte ein - gerade auch am Stammsitz in Wesel", sagte Wolfgruber.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte blass in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige