Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Kommunen: Unbegrenzte Übernahme von Auszubildenden würde Ausbildungsplätze gefährden

Kommunen: Unbegrenzte Übernahme von Auszubildenden würde Ausbildungsplätze gefährden

Archivmeldung vom 11.02.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.02.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Doris Oppertshäuser
Dr. Thomas Böhle Bild: Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände
Dr. Thomas Böhle Bild: Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände

Kurz vor der Bekanntgabe der Tarifforderung für den öffentlichen Dienst haben die Kommunen erklärt, es gebe keinen Nachholbedarf für die Beschäftigten bei Bund und Kommunen.

Thomas Böhle, Präsident des Verbandes der Kommunalen Arbeitgeber (VKA), sagte der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post": "Wir sind der Auffassung, dass unsere Beschäftigten nicht von der wirtschaftlichen Entwicklung abgekoppelt werden dürfen - aber das ist auch nicht passiert. Es gibt nichts nachzuholen."

Böhle äußerte sich kritisch zu der sich abzeichnende Forderung nach der unbegrenzten Übernahme aller Auszubildenden: "Das mag auf den ersten Blick sympathisch klingen, führt aber im Ergebnis in einigen Fällen zum Verlust von Ausbildungsplätzen - dort wo jetzt über Bedarf ausgebildet wird", sagte der VKA-Präsident.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Zeitgenössische Darstellung des Demonstrationsversuchs zur Milzbrandimpfung, den Pasteur in Pouilly-le-Fort unternahm
Die Realität der Viren
Inelia Benz Okt. 2019
Inelia Benz: Updates über den "Split" im menschlichen Kollektiv
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bebend in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen