Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Euro fällt auf tiefsten Stand seit Anfang 2006

Euro fällt auf tiefsten Stand seit Anfang 2006

Archivmeldung vom 05.01.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.01.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Dieter Schütz / pixelio.de
Bild: Dieter Schütz / pixelio.de

Der Euro ist am Montag im fernöstlichen Handel auf den tiefsten Stand seit Anfang 2006 gefallen: Kurz nach dem Handelsstart hatte die europäische Gemeinschaftswährung bei 1,1864 Dollar notiert. Zuletzt konnte sich der Euro allerdings etwas erholen und lag am Montagmorgen bei 1,1938 Dollar.

Am Freitag war er noch mit 1,2002 Dollar gehandelt worden. Experten begründeten die Verluste unter anderem mit Spekulationen über einen möglichen Austritt Griechenlands aus der Eurozone und der Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB).

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte stelze in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige