Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft CDU-Wirtschaftsrat kritisiert Regeln gegen "Steuervermeidung" von Unternehmen

CDU-Wirtschaftsrat kritisiert Regeln gegen "Steuervermeidung" von Unternehmen

Archivmeldung vom 24.06.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.06.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Prof. Dr. Kurt J. Lauk Bild: Wirtschaftsrat Deutschland
Prof. Dr. Kurt J. Lauk Bild: Wirtschaftsrat Deutschland

Der Wirtschaftsrat der CDU kritisiert die Bemühungen der Bundesregierung, Steuervermeidungsstrategien von Unternehmen künftig mit internationalen Regeln zu unterbinden. "Die Debatte ist doch scheinheilig", sagte der Präsident des Wirtschaftsrates, Kurt Lauk, dem "Handelsblatt" (Dienstagausgabe).

Jedes Unternehmen müsse sich im Rahmen der geltenden Gesetze bewegen. "Wenn die Politik die Regeln ändern will, dann kann sie es tun. Sie soll aber nicht rechtschaffende Unternehmenslenker an den Pranger stellen, wenn diese versuchen, Steuern zu sparen", sagte Lauk.

Lauk verwies auf das Verhalten von Staaten wie Frankreich und Deutschland beim Rüstungskonzern EADS. "Wo haben denn Deutschland und Frankreich den Firmensitz der staatseigenen EADS etabliert? In den Niederlanden – um Steuern zu sparen", sagte Lauk. Die Bundesregierung solle sich also über Nachahmer nicht wundern.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte senke in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige