Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Umfrage: Furcht vor erneuter Wirtschafts- und Finanzkrise wächst

Umfrage: Furcht vor erneuter Wirtschafts- und Finanzkrise wächst

Archivmeldung vom 06.02.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.02.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Reines Investment Banking oft kein nachhaltiges Modell Bild: aboutpixel.de, Sebastian Engel
Reines Investment Banking oft kein nachhaltiges Modell Bild: aboutpixel.de, Sebastian Engel

Nach Aufnahme der Amtsgeschäfte der neuen griechischen Regierung ist in Deutschland die Furcht gewachsen, dass es zu einer erneuten Wirtschafts- und Finanzkrise in der EU kommt. Nachdem sich im Januar bereits 61 Prozent der Bundesbürger sorgten, dass es zu einer Wiederholung der Finanz- und Wirtschaftskrise kommt, sind es aktuell 69 Prozent, ergab eine Umfrage des ARD-"DeutschlandTrends".

29 Prozent haben demnach keine Sorge, dass sich die Wirtschafts- und Finanzkrise wiederholt - sieben Prozent weniger als im Januar. 58 Prozent der Befragten sind der Meinung, dass die EU in Bezug auf Griechenland als Maßnahme am ehesten auf Einhaltung der bisherigen Vereinbarungen bestehen soll. 31 Prozent halten einen weiteren Zahlungsaufschub für Kredite für die beste Lösung. Ein teilweiser Schuldenerlass stößt mit neun Prozent nur auf wenig Akzeptanz.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte holt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige