Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Flughafen Dortmund plant rückwirkend Kurzarbeit

Flughafen Dortmund plant rückwirkend Kurzarbeit

Archivmeldung vom 08.04.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.04.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Flughafen Dortmund
Flughafen Dortmund

Foto: Kai Brinker
Lizenz: CC BY-SA 2.5
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Auch der Flughafen Dortmund schickt seine Mitarbeiter wegen der Corona-Krise in Kurzarbeit. "Kurzarbeit ist beim Flughafen Dortmund in Planung, derzeit wird mit dem Betriebsrat über eine Betriebsvereinbarung verhandelt.

Die Kurzarbeit soll voraussichtlich rückwirkend zum 1. April eingeführt werden", sagte die Sprecherin des Airports Dortmund der Düsseldorfer "Rheinischen Post". "Ein großer Teil unserer 440 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wird betroffen sein, genaueres wird noch ausgehandelt." Zur Lage am Flughafen sagte sie: "Der Linienverkehr ist weitgehend eingestellt. Lediglich Budapest und Sofia werden noch jeweils drei Mal pro Woche von Wizz Air angeflogen."

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte despot in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige