Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Kartellamt genehmigt Übernahme der "Frankfurter Rundschau" durch die FAZ

Kartellamt genehmigt Übernahme der "Frankfurter Rundschau" durch die FAZ

Archivmeldung vom 27.02.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.02.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) ist eine überregionale deutsche Abonnement-Tageszeitung. Die FAZ hat die Rechtsform einer GmbH. Sie gehört mehrheitlich (zu 93,7 Prozent) der Fazit-Stiftung.
Die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) ist eine überregionale deutsche Abonnement-Tageszeitung. Die FAZ hat die Rechtsform einer GmbH. Sie gehört mehrheitlich (zu 93,7 Prozent) der Fazit-Stiftung.

!

Das Bundeskartellamt hat die Übernahme der insolventen "Frankfurter Rundschau" durch die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" genehmigt. Das teilte die Behörde am Mittwoch in Bonn mit. Die Übernahme warf laut Kartellamt im Hinblick auf die deutschlandweiten Leser- und Anzeigenmärkte keine "fusionskontrollrechtlichen Bedenken" auf.

Problematisch waren demgegenüber die regionalen Leser- und Anzeigenmärkte im Raum Frankfurt/Rhein-Main, auf denen die Entstehung oder Verstärkung einer marktbeherrschenden Stellung der Erwerberin zu erwarten ist. Die "FAZ" übernimmt laut bisherigen Planungen nur 28 Beschäftigte der "Frankfurter Rundschau"-Redaktion. Die Zeitung hatte im vergangenen November Insolvenz angemeldet.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte herein in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige