Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Apple kündigt neue Dienste an

Apple kündigt neue Dienste an

Archivmeldung vom 26.03.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.03.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Logo von Apple
Logo von Apple

Der Technologiekonzern Apple hat am Montag mehrere neue Dienste angekündigt. Mit der "Apple Card" will der Konzern in Konkurrenz zur klassischen Kreditkarte treten, mit "Apple TV" verschiedene Angebote in einer App bündeln.

Steven Spielberg persönlich stellte während der "Keynote" seine Produktion "Amazing Stories" vor, die in dem neuen Streamingdienst "Plus" zu sehen sein soll, auch Stars wie Reese Witherspoon und Jennifer Aniston waren auf der Bühne, um exklusive Produktionen zu bewerben. Unter dem Namen "Apple News Plus" kündigte Apple-Chef Tim Cook zudem eine Zusammenarbeit mit 300 namhaften Zeitschriften an. Die sollen dabei nicht nur in ein PDF umgewandelt, sondern in eine komplette Apple-Benutzeroberfläche integriert werden. Eine Kooperation mit deutschen Zeitschriften wird es vorerst nicht geben. Die Investoren zeigten sich wenig beeindruckt: Die Aktie war schon vor Beginn der "Keynote" im Minus, während der Präsentation ließ sie weiter nach und markierte ein neues Tagestief.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Symbolbild
Um die Effekte wirklich zu verstehen, mußt Du die wahre Ursache kennen
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte abkehr in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige