Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft DAX nach Zickzack-Kurs fast unverändert - US-Inflation bremst

DAX nach Zickzack-Kurs fast unverändert - US-Inflation bremst

Archivmeldung vom 13.07.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.07.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Dax, Aktien (Symbolbild)
Dax, Aktien (Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Am Dienstag hat der DAX sich nach einem zwischenzeitlichen Auf und Ab fast unverändert gezeigt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 15.789,64 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,01 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss.

Marktbeobachtern zufolge machte die zuletzt überraschend deutlich gestiegene US-Inflation den Anlegern zu schaffen, die sich mit Investitionen zurückhielten. Deutsche-Bank-Aktien ließen am Listenende über zwei Prozent nach, direkt davor folgten die von MTU Aero Engines und RWE.

An der Spitze der Kursliste standen kurz vor Handelsschluss die Papiere von SAP, die über ein Prozent zulegten, direkt vor den Werten von Siemens und Merck.

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagnachmittag schwächer. Ein Euro kostete 1,1813 US-Dollar (-0,4 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8465 Euro zu haben.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lette in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige