Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Finanzexperten erwarten sinkende Zinsen und geringe Inflation

Finanzexperten erwarten sinkende Zinsen und geringe Inflation

Archivmeldung vom 20.08.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.08.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Schlechte Nachrichten für deutsche Sparer: Führende Finanzexperten rechnen damit, dass es noch auf lange Zeit für Festgeld, Tagesgeld und Sparbücher nur Mini-Zinsen gibt: "Die Sparzinsen werden mindestens in den nächsten sechs Monaten auf dem niedrigen Niveau bleiben", so Ulrich Stephan, Chef-Anlagestratege der Deutschen Bank zu "Bild am Sonntag".

Carsten Brzeski, Senior Economist der ING-Diba in Brüssel, hält sogar ein wesentlich länger anhaltendes Tief für wahrscheinlich: "Im Euroraum erwarten wir die erste Zinserhöhung erst 2014."

Für den Leitzins der Europäischen Zentralbank wird sogar eine weiteren Absenkung des zur Zeit historisch niedrigen Zinsniveaus von 0,75 Prozent erwartet. Thorsten Proettel, Analyst von der Landesbank Baden-Württemberg, hält in "Bild am Sonntag" eine Leitzinssenkung um weitere 0,25 Prozentpunkte auf 0,5 Prozent für wahrscheinlich.

Eine inflationsbedingte Preissteigerung müssen die deutschen Konsumenten dagegen nicht fürchten: "Bis einschließlich 2013 ist mit einer Inflationsrate von unter zwei Prozent zu rechnen", prognostiziert Ulrich Stephan von der Deutschen Bank.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: