Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Programm des Landes schafft weniger Jobs

Programm des Landes schafft weniger Jobs

Archivmeldung vom 02.02.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.02.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Wappen von Brandenburg
Wappen von Brandenburg

Die rot-rote Landesregierung muss ihre Ziele für die öffentlich geförderten Beschäftigungszahlen erneut nach unten korrigieren, berichtet die "Märkische Oderzeitung" in ihrer Ausgabe am Freitag. Statt der im Koalitionsvertrag festgeschriebenen 8000 Stellen sollten später nur 6500 Jobs durch das Landesprogramm Arbeit für Brandenburg geschaffen werden.

Laut Arbeitsministerium ist dies bis 2014 nicht zu schaffen. Der Parlamentarische Geschäftsführer der Linken, Christian Görke geht nur von 2600 derartigen Stellen in dieser Legislaturperiode aus. Das Ministerium bestätigte, dass auch die von SPD und Linker vereinbarte Summe von 40 Millionen Euro für das Landesprogramm Arbeit für Brandenburg bis 2014 nicht ausgeschöpft werden wird.

Quelle: Märkische Oderzeitung (ots)

Anzeige: