Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft UFO-Mitglieder bekommen Einblick in Lufthansa-Aufsichtsrat

UFO-Mitglieder bekommen Einblick in Lufthansa-Aufsichtsrat

Archivmeldung vom 07.10.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 07.10.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Deutsche Lufthansa AG
Deutsche Lufthansa AG

Die Mitglieder der Kabinengewerkschaft UFO (Unabhängige Flugbegleiter Organisation) erhalten ab sofort Einblick in die Arbeit des Lufthansa-Aufsichtsrats – mit ihrem Code über die Website der Organisation. Das kündigten die beiden UFO-Vertreter in dem 20-köpfigen Gremium an.

In einem ersten Beitrag schildern die UFO-Abgesandten der Basis brisante Details rund um die letzte Sitzung des Gremiums am 18. September. Demnach waren sich alle Arbeitnehmervertreter einig, dass Konzernchef Christoph Franz nicht bis Mai 2014 im Amt bleiben könne, da sonst die Gefahr bestehe, dass er zur "lame duck" werde. Franz hatte kurz zuvor angekündigt, zum Schweizer Pharmakonzern Roche zu wechseln. Stattdessen, heißt es in dem internen Rundschreiben, müsse eine "zügige Nachbesetzung" erfolgen.

Außerdem fordern die Kontrolleure eine Diskussion über "Führungsstil und Führungskultur" bei der Lufthansa, "und zwar direkt im gesamten Aufsichtsrat". Ausdrücklich gelobt wird der neue Vorsitzende des Gremiums Wolfgang Mayrhuber. Der gebürtige Österreicher, der im Mai erst nach heftigen Turbulenzen ins Amt kam, hatte zusammen mit Franz alle Aufseher am Vorabend der Sitzung erstmals zum gemeinsamen Abendessen eingeladen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Livestream aus Berlin vom 1.8.2020
Demo von Corona-Skeptikern in Berlin beendet
America's Frontline Doctors
America's Frontline Doctors - Das zensierteste Video auf deutsch
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ehrbar in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen