Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Abwärtstrend bei Neuzulassungen hält an

Abwärtstrend bei Neuzulassungen hält an

Archivmeldung vom 02.11.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.11.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: birgitH / pixelio.de
Bild: birgitH / pixelio.de

Die Zahl der Pkw-Neuzulassungen ist im Oktober um 7,4 Prozent auf knapp unter 253 000 Einheiten gegenüber dem Vorjahresmonat weiter gesunken. Damit setzt sich der Abwärtstrend vom September (minus 30,5 Prozent) nach dem starken Zuwachs im August aufgrund der WLTP-Problematik wie erwartet weiter fort. Im bisherigen Jahresverlauf wurden laut Kraftfahrtbundesamt (KBA) nahezu 2,93 Millionen neue Pkw zugelassen, das sind 1,4 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Die Neuzulassung dieselbetriebener Pkw ging um 15,8 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat zurück. Der Anteil der Zulassungen von Diesel-Pkw im Oktober 2018 lag bei 31,8 Prozent. Das Gebrauchtwagengeschäft bewegt sich hingegen weiterhin knapp unter dem Vorjahresniveau. So wechselten im Oktober mehr als 645 000 Pkw die Besitzer, das waren 8,7 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Von Januar bis Oktober 2018 blieb die Zahl der Besitzumschreibungen mit über 6,11 Millionen Einheiten um 0,5 Prozent hinter dem Ergebnis des Vorjahres zurück.

Quelle: Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ots)

Videos
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": Die Merkel-"Wissenschaft"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte meidet in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige