Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft US-Staranwalt droht Volkswagen mit Klagewelle

US-Staranwalt droht Volkswagen mit Klagewelle

Archivmeldung vom 24.03.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.03.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo von Volkswagen
Logo von Volkswagen

Der US-Staranwalt Michael Hausfeld hat dem Volkswagen-Konzern mit einer Klagewelle enttäuschter Kunden gedroht. Falls das Unternehmen nicht bald auf sein Gesprächsangebot eingehe, werde er seinen Zehntausenden Mandanten in ganz Europa zur gerichtlichen Auseinandersetzung raten, sagte Hausfeld dem Nachrichtenmagazin "Focus".

Er rechne außerdem mit erheblich mehr VW-Kunden, die sich an seine europäischen Kanzleien wenden könnten. "Wir haben noch keine offizielle Registrierungskampagne gestartet", begründete der Jurist diese Einschätzung. Hausfeld sagte weiter, er rechne damit, dass als Folge der Volkswagen-Affäre möglicherweise künftig auch Massenklagen in Europa möglich würden. Alleine in Deutschland seien 2,5 Millionen Diesel-Fahrzeuge von der Affäre betroffen. "Ich kenne kein Gerichtssystem weltweit, das sich von so vielen Klagen verstopfen lassen will", sagte Hausfeld.

Der Jurist hatte unter anderem Milliardensummen zur Entschädigung von Umweltopfern in Alaska durchgesetzt. Auch die Rückgabe heimlich von Schweizer Banken einbehaltener Gelder von Holocaust-Opfern an deren Erben war Folge einer Klage Hausfelds.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kneten in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige