Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Weinverkauf bei Winzervereinigung wird einbrechen

Weinverkauf bei Winzervereinigung wird einbrechen

Freigeschaltet am 20.05.2020 um 06:42 durch Andre Ott
Bild: Peter_Pleischl / pixelio.de
Bild: Peter_Pleischl / pixelio.de

Aufgrund von Ernteverlusten rechnet die Winzervereinigung Freyburg-Unstrut im kommenden Jahr mit einer Absatzhalbierung. "Durch die starken Frostschäden im Mai wird sich die geerntete Traubenmenge um 40 Prozent verringern", sagte Unternehmens-Chef Hans Albrecht Zieger der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung.

Nach zwei Dürrejahren sei zudem der Weinkeller in diesem Jahr leer. Die Ernteverluste ließen sich daher nicht mehr durch Lagerbestände ausgleichen, erklärte Zieger. Als Konsequenz könne der größte Weinbaubetrieb im Gebiet Saale-Unstrut im kommenden Jahr nicht mehr alle Kunden beliefern.

Die Winzervereinigung mit Sitz in Freyburg (Sachsen-Anhalt) ist eine Genossenschaft mit 370 Mitgliedern. Diese bewirtschaften rund 388 Hektar Rebfläche. Im Geschäftsjahr 2018/19 lag der Absatz noch bei knapp drei Millionen Litern Wein. Im Jahr 2021 rechnet Zieger mit 1,5 Millionen Litern.

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung (ots)

Videos
Inelia Benz im Jahr 2020
Inelia Benz: "Das steht an im Jahr 2020"
Symbolbild
Die Goldene Blume
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sinnen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige