Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Berliner Volksbank will um Berliner Bank mitbieten

Berliner Volksbank will um Berliner Bank mitbieten

Archivmeldung vom 04.11.2005

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.11.2005 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Jens Brehl

Die Berliner Volksbank will weiterhin am Bieterverfahren um die Berliner Bank teilnehmen. Das Institut wehrt sich gegen Vorwürfe, der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) würde einen Alleingang der Berliner Volksbank nicht unterstützen. Dies berichtet der Tagesspiegel in seiner heutigen Ausgabe.

Der Vorstandsvorsitzende der Berliner Volksbank, Karl Kauermann, sagte gegenüber dem Tagesspiegel, dass die strategische Ausrichtung des Instituts „unverändert klar“ sei. Nach Auskunft Kauermanns habe der BVR seinem Institut signalisiert, dass „eine Prüfung unter Einbindung der Interessen und der finanziellen Möglichkeiten der Verbundunternehmen vorgenommen werden könne“.

Die Berliner Volksbank hatte kürzlich beschlossen, am Bieterverfahren um die Berliner Bank teilzunehmen. Die Bankgesellschaft Berlin, bisheriger Eigentümer der Berliner Bank, muss sich aufgrund von EU-Auflagen von der Bank trennen. Die Volksbank will die Berliner Bank entweder im Konsortium mit der Mittelbrandenburgischen Sparkasse (MBS), mit Hilfe von Finanzinvestoren oder notfalls im Alleingang übernehmen. Der Chef der MBS, Walter Schubert, hatte in einem Zeitungsinterview geäußert, er sei gespannt, wie der BVR auf einen möglichen Alleingang der Volksbank reagieren werde.

Quelle: Pressemitteilung Banktip.de

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte anatom in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige