Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Commerzbank streicht 5.200 Stellen

Commerzbank streicht 5.200 Stellen

Archivmeldung vom 19.06.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.06.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Zentrale der Commerzbank Bild: Commerzbank, Julia Schwager
Zentrale der Commerzbank Bild: Commerzbank, Julia Schwager

Die Commerzbank streicht bis 2016 rund 5.200 von insgesamt 45.000 Vollzeitstellen im Konzern. Das teilte das Finanzinstitut am Mittwochnachmittag in Frankfurt am Main mit. Ende 2012 und Anfang diesen Jahres wurde bereits ein Abbau von 800 Vollzeitstellen mit Schwerpunkt im Segment Non-Core Assets beschlossen.

Hinzu kommt laut der Commerzbank ein Abbau von 500 Vollzeitstellen im Ausland und in inländischen Töchtern. Der verbleibende Abbau von 3.900 Vollzeitstellen wurde nun mit dem Betriebsrat der Commerzbank vereinbart. Davon werden rund 1.800 Vollzeitstellen, wie im Februar diesen Jahres angekündigt, das Privatkundengeschäft betreffen. Demgegenüber steht im Konzern durch Investitionen zur Umsetzung der strategischen Agenda ein Aufbau von bis zu 1.000 Vollzeitstellen. Zum 31. März 2013 waren in der Commerzbank rund 45.000 Vollzeitstellen besetzt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lena in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige