Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Verdacht auf Insolvenzverschleppung: Durchsuchungen bei Schlecker

Verdacht auf Insolvenzverschleppung: Durchsuchungen bei Schlecker

Archivmeldung vom 18.07.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.07.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo der Drogeriekette Anton Schlecker
Logo der Drogeriekette Anton Schlecker

Nach Informationen des "Handelsblatts" durchsuchen zur Stunde Hundertschaften von Polizei und Staatsanwaltschaft Stuttgart die Unternehmenssitze der insolventen Drogeriemarktkette Schlecker. Unter anderem sei auch die Zentrale im schwäbischen Ehingen betroffen, zudem wurden Firmen- und Wohnräume durchsucht. Ermittelt wird wegen Insolvenzverschleppung, Bankrott und Untreue.

Die Staatsanwaltschaft Stuttgart leitete gegen Firmengründer Anton Schlecker und 13 weitere Beschuldigte ein Ermittlungsverfahren ein. Schlecker hatte im Januar Insolvenz angemeldet. Durch die Pleite verloren in Deutschland rund 25.000 Menschen ihren Job.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
"Coronavirus": Alles nur ein großer Fake?
"Mut der Film"
Weit mehr als ein mutiges Filmprojekt - "Mut der Film"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ankauf in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen