Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Alba-Chef Schweitzer sieht Entwicklung in China positiv

Alba-Chef Schweitzer sieht Entwicklung in China positiv

Archivmeldung vom 18.01.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.01.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Logo der Alba Group
Logo der Alba Group

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Axel Schweitzer, Chef der Berliner Recyclingkonzerns Alba Group, die stark in China engagiert ist, sieht die dortige Entwicklung positiv. "Die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt kann nicht dauerhaft um sechs oder sieben Prozent wachsen", sagte Schweitzer dem "Tagesspiegel". "Wenn sich das Wachstum reduziert, finde ich das sogar gesund."

Am 21. Januar soll in Hongkong der Grundstein für eine Alba-Fabrik gelegt werden, Schweitzer zufolge "die modernste Anlage zum Recycling von Elektroschrott in Südostasien" und für Alba "einer der größten Aufträge in unserer Firmengeschichte". In der Provinz Guangdong soll ab Mitte des Jahres eine Fabrik zur Müllverwertung entstehen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte nageln in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige