Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Deutsche Wirtschaft trotzt Krisen und wächst 2014 um 1,5 Prozent

Deutsche Wirtschaft trotzt Krisen und wächst 2014 um 1,5 Prozent

Archivmeldung vom 15.01.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.01.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Gerd Altmann(Stadt:PublicDomainPictures/Grafik:MissPiggy / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann(Stadt:PublicDomainPictures/Grafik:MissPiggy / pixelio.de

Die deutsche Wirtschaft ist im zurückliegenden Jahr trotz weltweiter Krisen um 1,5 Prozent gewachsen. Das teilte das Statistische Bundesamt auf Grundlage erster Berechnungen am Donnerstag mit. Demnach lag das preisbereinigte Bruttoinlandsprodukt (BIP) mit einem Plus von 1,5 Prozent gegenüber 2013 über dem Durchschnitt der vergangenen zehn Jahre in Höhe von 1,2 Prozent.

In den beiden Vorjahren war das BIP deutlich schwächer gewachsen: Während es 2012 um 0,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr zulegte, hatte das Plus im Jahr 2013 nur 0,1 Prozent betragen. "Offensichtlich konnte sich die deutsche Wirtschaft in einem schwierigen weltwirtschaftlichen Umfeld behaupten und dabei vor allem von einer starken Binnennachfrage profitieren", sagte Roderich Egeler, Präsident des Statistischen Bundesamtes, mit Blick auf die Zahlen.

Die Bundesregierung war in ihrem Herbstgutachten noch von einem Wirtschaftswachstum in Höhe von 1,2 Prozent ausgegangen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte frech in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige