Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft EUROPACE Hauspreis-Index (EPX): Immobilienpreise steigen in allen Segmenten

EUROPACE Hauspreis-Index (EPX): Immobilienpreise steigen in allen Segmenten

Archivmeldung vom 23.05.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.05.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
EUROPACE Hauspreis-Index: Immobilienpreise steigen in allen Segmenten Bild: "obs/Europace AG"
EUROPACE Hauspreis-Index: Immobilienpreise steigen in allen Segmenten Bild: "obs/Europace AG"

Die Preise für bestehende Ein- und Zweifamilienhäuser stiegen im Vergleich zum Vormonat um 0,73 Prozent, die für Neubauhäuser um 0,42 Prozent. Für den Gesamtindex ergab dies einen vergleichsweise deutlichen Anstieg um 1,07 Prozent - nach einem leichten Rückgang um 0,31 Prozent im Vormonat. Im Vergleich zum Vorjahresmonat ergibt das ein Plus von 8,13 Prozent über alle Segmente hinweg.

"Wie in den letzten Monaten schon gesagt, konnte ich mir nicht vorstellen, dass die Immobilienpreise nachhaltig nachgeben", so Thilo Wiegand, Vorsitzender des Vorstands der Europace AG. "Kurzfristige Schwankungen gibt es immer wieder. Aber wir haben weiterhin einen hohen Nachfrageüberhang in fast allen Großstädten", weiß Wiegand.

Erst letzte Woche hat Destatis gemeldet, dass im ersten Quartal 2017 die Zahl der genehmigten Wohnungen im Vorjahresvergleich erstmals seit fünf Jahren wieder gesunken ist. "Ein Ende der Angebotsknappheit scheint also nicht in Sicht zu sein." Die Entwicklung der EPX-Preisindizes:

Gesamtindex: steigend

Monat Indexwert Vormonat Vorjahresmonat April 2017 137,53 1,07% 8,13% März 2017 136,07 -0,31% 7,57% Februar 2017 136,49 0,43% 7,87%

Eigentumswohnungen: steigend

Monat Indexwert Vormonat Vorjahresmonat April 2017 139,99 2,09% 9,72% März 2017 137,13 -0,20% 7,47% Februar 2017 137,41 1,26% 7,40%

Neue Ein- und Zweifamilienhäuser: leicht steigend

Monat Indexwert Vormonat Vorjahresmonat April 2017 148,09 0,42% 11,61% März 2017 147,47 -0,24% 11,13% Februar 2017 147,83 -0,19% 10,69%

Bestehende Ein- und Zweifamilienhäuser: leicht steigend

Monat Indexwert Vormonat Vorjahresmonat April 2017 124,51 0,73% 2,65% März 2017 123,61 -0,50% 3,71% Februar 2017 124,23 0,25% 5,20%

Quelle: Europace AG (ots)

Videos
Bild: Erwin Lorenzen / pixelio.de
Das neue Paradigma der Gesundheitsversorgung - dritter Teil
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte achsel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige