Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Haucap erwartet steigende Strompreise durch Kohleausstieg

Haucap erwartet steigende Strompreise durch Kohleausstieg

Archivmeldung vom 01.02.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.02.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Der Professor an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und ehemalige Vorsitzende der Monopolkommission, Justus Haucap, erwartet im Zuge des Ausstiegs aus der Kohleverstromung steigende Strompreise.

"Den Ausstieg aus der Kohleverstromung wird am Ende der Verbraucher bezahlen. Aber auch kleine und mittelständische Unternehmen werden insbesondere betroffen sein", sagte Haucap der "Bild-Zeitung".

Die Kohlekommission hatte sich am vergangenen Wochenende auf ein Abschalten der Kohlekraftwerke bis 2038 verständigt. Betroffene Bundesländer sollen über einen Zeitraum von 20 Jahren Ausgleichszahlungen in Höhe von 40 Milliarden Euro erhalten. Zudem hatte die Kommission empfohlen, mit einem jährlichen Zuschuss die Netzentgelte zu senken, um so höhere Energiepreise auszugleichen. Für Haucap ist ein solcher Versuch "eine Luftnummer". "Die Entgelte brauchen wir für den notwendigen Ausbau der Netze", sagte Haucap der "Bild-Zeitung". Damit Strom auch künftig bezahlbar bleibe, "sollte die Stromsteuer abgeschafft werden".

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Dr. Larry Palevsky am 19. Februar 2020 vor dem Ausschuss für öffentliche Gesundheit in Connecticut
Dr. Larry Palevsky: Aluminium Nanopartikel in Impfstoffen
Inelia Benz - Was uns 2021 erwartet!
Inelia Benz - Was uns 2021 erwartet!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte garant in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige