Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft VDIK: Nutzfahrzeug-Markt 2018 erneut auf Rekordniveau

VDIK: Nutzfahrzeug-Markt 2018 erneut auf Rekordniveau

Archivmeldung vom 04.01.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.01.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
KFZ, PKW, LKW, Parkplatz (Symbolbild)
KFZ, PKW, LKW, Parkplatz (Symbolbild)

Bild: sprisi / pixelio.de

Der Nutzfahrzeugmarkt in Deutschland setzte seinen positiven Trend aus dem Jahr 2017 auch 2018 fort. Mit 386.282 Einheiten, das entspricht einem Wachstum von 4,6 Prozent, lag der Nutzfahrzeugbereich erneut auf Rekordniveau. Zu diesem Ergebnis trugen alle Gewichtsklassen bei: Der Absatz leichter Nutzfahrzeuge stieg um 5,5 Prozent, Neuzulassungen schwerer Fahrzeuge über 16t (inkl. Busse) um 3 Prozent.

Die VDIK-Mitglieder wuchsen mit 10 Prozent überdurchschnittlich, steigerten ihren Marktanteil auf 28 Prozent (Vorjahr 26,6 Prozent) und erzielten ein Verkaufsvolumen von rund 108.000 Einheiten. Mit einem Marktanteil von knapp 35 Prozent sind die internationalen Hersteller bei den schweren Nutzfahrzeugen besonders erfolgreich.

VDIK-Präsident Reinhard Zirpel: "Die guten konjunkturellen Rahmenbedingungen im gewerblichen Bereich führten bei den leichten Nutzfahrzeugen im Jahr 2018 zum bisher höchsten Neuzulassungsvolumen in Deutschland. Bei den leichten Nutzfahrzeugen wurde im vergangenen Jahr das bisher höchste Neuzulassungsvolumen in Deutschland erreicht, bei den schweren Nutzfahrzeugen lag der Absatz fast auf dem Niveau der Rekordjahre 2007 und 2008."

Quelle: Verband d. Int. Kraftfahrzeughersteller e.V. (VDIK) (ots)

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige