Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Air-France-Chef: Air Berlin muss sich für oder gegen uns entscheiden

Air-France-Chef: Air Berlin muss sich für oder gegen uns entscheiden

Archivmeldung vom 22.10.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.10.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Air France Logo
Air France Logo

Für Air Berlin wächst der Druck, sich zwischen der Flugallianz One World und dem künftigen Kooperationspartner Air France zu entscheiden. "Sollten wir enger zusammenrücken, müsste Air Berlin wählen – bei ihrer Allianz zu bleiben oder aber zu ‚Sky Team‘ von Air France-KLM zu wechseln", sagte Air-France-Chef Alexandre de Juniac in einem Interview mit der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung".

Der Lufthansa-Rivale ist seit Frühjahr Mitglied in dem von British Airways geführten "One World"-Verbund, um dort mit den anderen Mitgliedern Flugpläne und Streckennetze aufeinander abzustimmen. Doch ein ähnliches Codesharing-Abkommen hat vor kurzem der Air-Berlin-Großaktionär Etihad Airways mit Air France und dem niederländischen Partner KLM vereinbart. "Mit Air Berlin können wir uns künftig besser gegen die Billigfluganbieter in Europa wehren", sagte de Juniac im Interview weiter.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte unter in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige