Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Möbelkette XXXLutz will IKEA überholen

Möbelkette XXXLutz will IKEA überholen

Archivmeldung vom 11.04.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.04.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: XXXLutz KG
Bild: XXXLutz KG

Die Möbelkette XXXLutz will in Deutschland an Marktführer IKEA vorbeiziehen. "Wir wollen die Nummer eins im deutschen Möbelhandel werden", sagte Mitinhaber und Geschäftsführer Andreas Seifert der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung".

Seit geraumer Zeit baue die Gruppe ihr Geschäft vor allem durch Zukäufe kleinerer Wettbewerber, aber auch durch Neuansiedlungen aus. Derzeit befänden sich neue Möbelhäuser in Bayreuth, Gera, Hagen und Heidelberg in der Planung, berichtet die Zeitung. Nachgedacht werde auch über Standorte in innerstädtischen Lagen. In Deutschland betreibt das Unternehmen 48 XXXLutz-Möbelhäuser und 41 Mömax-Mitnahmemärkte. Zudem wurde im vergangenen Jahr der Möbeldiscounter Poco komplett übernommen.

Im hart umkämpften deutschen Möbelhandel schreitet die Konzentration immer weiter voran. Der Branche machten im vergangenen Jahr sinkende Besucherzahlen und Umsatzeinbußen zu schaffen. Mit einem Umsatz von 4,4 Milliarden Euro erzielte die in elf Ländern tätige XXXLutz-Gruppe eigenen Angaben zufolge auf vergleichbarer Fläche ein knappes Plus.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige