Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Kapitalanforderungen an deutsche Banken steigen nur leicht

Kapitalanforderungen an deutsche Banken steigen nur leicht

Archivmeldung vom 11.06.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.06.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: Gerd Altmann/Shapes:AllSilhouettes.com  / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann/Shapes:AllSilhouettes.com / pixelio.de

Die Bundesbank erwartet durch die geplante Einführung der strengeren Basel-III-Kapitalregeln nur geringe Mehrbelastungen für die heimischen Geldhäuser. "So wie die Umsetzung der Basel-Regeln nach unserer Kenntnis geplant ist, werden die Auswirkungen für den deutschen Bankensektor gut verkraftbar sein", sagte Bundesbank-Vorstand Joachim Wuermeling dem "Handelsblatt" (Montagausgabe).

Nach Hochrechnung der Bundesbank würden die Kapitalanforderungen für den deutschen Bankensektor um rund zwölf Prozent steigen. Sollten weitere in der Diskussion befindliche Elemente wie eine geringere Risikogewichtung von Krediten an Firmen ohne externes Rating (der sogenannte Hybrid-Ansatz) berücksichtigt werden, verringere sich der Anstieg auf circa acht Prozent. Das sei für die Banken zu stemmen, erklärte Wuermeling.

"Natürlich gibt es einzelne Institute mit höheren Risiken, bei denen der Anstieg höher ausfallen wird - aber das ist ja auch der Zweck der Basel-Reformen." Ein Mehr an Stabilität erfordere einen zusätzlichen Kapitalaufbau, sagte Wuermeling. "Die Coronakrise hat gezeigt, dass die Stabilität im Bankensystem vor allem dann gewährt ist, wenn die Eigenkapitalpuffer der Banken dick genug sind." Die Bankenverbände und andere Aufsichtsbehörden haben bisher einen deutlich höheren Anstieg der Kapitalanforderungen vorhergesagt. Die Europäische Bankenbehörde EBA kam Ende 2020 zu dem Ergebnis, dass die Mindestkapitalanforderungen für europäische Banken durch die Basel-Reformen um 18,5 Prozent steigen werden. Um die Lücke zu schließen, müssten die Institute 52 Milliarden Euro an zusätzlichem Kapital aufnehmen. Eine vom Europäischen Bankenverband beauftragte Studie von Copenhagen Economics sagte für die europäischen Banken sogar einen zusätzlichen Kapitalbedarf von 170 bis 230 Milliarden Euro voraus.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz: Raumschiff Erde – und Du bist der Kapitän!
Inelia Benz: Raumschiff Erde – und Du bist der Kapitän!
Gandalf Lipinski: Ausstieg aus dem Patriarchat (Teil 3)
Gandalf Lipinski: Ausstieg aus dem Patriarchat (Teil 3)
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte deutet in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige