Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Bayer streitet mit Belegschaft über Kurzarbeit und Gehaltskürzungen

Bayer streitet mit Belegschaft über Kurzarbeit und Gehaltskürzungen

Archivmeldung vom 22.01.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.01.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Bei Bayer MaterialScience, der Kunststofftochter der Bayer-Konzerns, ist ein Streit um Kurzarbeit und Gehaltskürzungen ausgebrochen.

Die Unternehmensführung verlangt nach Informationen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" von der Belegschaft der unter Druck geratenen Kunststofftochter einen Gehaltsverzicht bei gleicher Arbeitsleistung. Auch Kurzarbeit will der Teilkonzern in seinen Standorten Dormagen, Krefeld-Uerdingen und Brunsbüttel durchsetzen. Der Betriebsrat lehnt beide Vorgaben ab. "Es gibt auch andere Mittel, und wir werden alle Instrumente diskutieren", sagte der Gesamtbetriebsratsvorsitzende Thomas de Win der "Rheinischen Post". Die Arbeitnehmervertreter fordern, dass die renditestarken Sparten Gesundheit (HealthCare) und Agrarchemie (CropScience) die angeschlagene Kunststofftochter stützen. Bayer Material Science beschäftigt an den deutschen Standorten 5000 Mitarbeiter und ist vom Konjunktureinbruch scharf getroffen worden.

Quelle: Rheinische Post

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte last in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige