Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Stimmung in deutscher Exportindustrie verbessert

Stimmung in deutscher Exportindustrie verbessert

Archivmeldung vom 27.09.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.09.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: lichtkunst.73 / pixelio.de
Bild: lichtkunst.73 / pixelio.de

In der deutschen Exportindustrie hat sich die Stimmung zuletzt verbessert. Die Exporterwartungen seien im September von 17,0 auf 21,0 Punkte gestiegen, teilte das Münchener Ifo-Institut am Montag mit.

Die deutschen Industrie-Exporte zeigen sich demnach überraschend robust gegenüber der Beschaffungskrise bei Rohstoffen und Vorprodukten. Die Exporterwartungen konnten in nahezu allen Branchen zulegen. Am größten fiel der Zuwachs in der Automobilbranche aus. Sie erwartet deutlich steigende Auslandsumsätze. Ähnliches gilt für die Elektroindustrie. In der Chemie stieg der Indikator sogar auf den höchsten Stand seit November 2010. Dagegen musste der Maschinenbau einen Dämpfer verkraften. Dennoch werden die Umsätze steigen. Rückläufige Exportzahlen erwartet gegenwärtig nur die Textilindustrie, so das Ifo-Institut.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bisam in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige