Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft DAX rutscht unter 12.000 Punkte

DAX rutscht unter 12.000 Punkte

Archivmeldung vom 08.10.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.10.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Manuel Koch an der Frankfurter Börse im Dezember 2016 (DAX), Symbolbild
Manuel Koch an der Frankfurter Börse im Dezember 2016 (DAX), Symbolbild

Foto: Sachsens
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Zum Wochenstart hat der DAX deutlich nachgelassen. Bei Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 11.947,16 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 1,36 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag.

Der Energieversorger RWE setzte seinen Negativtrend fort und musste Kursverluste von über drei Prozent hinnehmen. An der Spitze der Kursliste stehen die Wertpapiere von Bayer, Vonovia und Thyssenkrupp.

Schlechtester Wert im DAX war am Montag mit Abstand die Wirecard-Aktie, die bis kurz vor Handelsende um knapp zwölf Prozent nachließ. Die Aktien des DAX-Neulings kosten aber immer noch deutlich mehr als zu Jahresbeginn.

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagnachmittag schwächer. Ein Euro kostete 1,1476 US-Dollar (-0,44 Prozent).

Der Goldpreis ließ deutlich nach, am Nachmittag wurden für eine Feinunze 1.185,66 US-Dollar gezahlt (-1,43 Prozent). Das entspricht einem Preis von 33,22 Euro pro Gramm.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte panne in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige