Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Bundesregierung will sechs "Teststädte" für automatisiertes Fahren

Bundesregierung will sechs "Teststädte" für automatisiertes Fahren

Archivmeldung vom 01.08.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.08.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Autonomes Fahren:  Googles Roboter-Auto im März 2011.
Autonomes Fahren: Googles Roboter-Auto im März 2011.

Foto: Mariordo
Lizenz: CC BY-SA 2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

In München, Hamburg, Ingolstadt, Düsseldorf, Dresden und Braunschweig sollen nach dem Willen der Bundesregierung in wenigen Jahren selbstfahrende Autos unterwegs sein dürfen. <p>Das berichtet die "Bild am Sonntag".

Bis 2020 stellt die Bundesregierung für diesen Feldversuch 80 Millionen Euro zur Verfügung. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) sagte "Bild am Sonntag": "Ich will den Erfolg unseres digitalen Testfelds Autobahn auf der A 9 auf Städte ausweiten.

Automatisiertes Fahren soll nicht nur im Labor, sondern im Realverkehr entwickelt werden. Dazu wollen wir Straßen in den Innenstädten mit Sensorik und neuen Mobilfunktechnologien ausstatten." Die Pkw-Computer sollen über die Rechenzentren der Städte mit leistungsfähiger Verkehrsleittechnik verbunden werden, so komplexe Verkehrssituationen an Ampeln und Kreuzungen erkennen.

Dank der Sensordaten (GPS-Position, Kamera- und Radardaten) wird über eine Cloud die digitale Straßenkarte permanent aktualisiert.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte strafe in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige