Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Tourismusverband Ischgl entschuldigt sich bei Infizierten

Tourismusverband Ischgl entschuldigt sich bei Infizierten

Archivmeldung vom 22.12.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.12.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Das Dorf Ischgl (2017)
Das Dorf Ischgl (2017)

Foto: Basotxerri
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Geschäftsführer des Tourismusverbandes Paznaun-Ischgl, Andreas Steibl, bedauert, dass der österreichische Skiort im Frühjahr ein Brennpunkt der Covid-19-Pandemie in Europa geworden ist.

"Es tut uns aufrichtig um jeden sehr leid, der krank geworden ist um unsere Gäste, Mitarbeiter und die Einheimischen, die unter den Folgen dieser heimtückischen Pandemie gelitten haben", sagte Steibl der Wochenzeitung "Die Zeit". Der Party-Skiort hatte sich im März zu einem Corona-Hotspot entwickelt, von dem aus sich das Virus in ganz Europa verbreitete. "Kein Ort der Welt war auf dieses Virus vorbereitet, und im März wussten wir darüber noch viel weniger als heute. Sie können sich sicher sein: Wir haben aus den Erfahrungen des vorigen Winters gelernt und gehandelt", so Steibl.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hebend in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige