Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Justizbehörden ziehen immer mehr Vermögen krimineller Clans ein

Justizbehörden ziehen immer mehr Vermögen krimineller Clans ein

Archivmeldung vom 29.11.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.11.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Geldkoffer (Symbolbild)
Geldkoffer (Symbolbild)

Bild: fotoART by Thommy Weiss / pixelio.de

Deutsche Justizbehörden ziehen immer mehr Vermögen krimineller Banden und Clans ein und entschädigen damit Kriminalitätsopfer. Bei der Anzahl der Einziehungen seien "erhebliche Steigerungen" zu verzeichnen, sagte José Andrés Asensio Pagán, Leitender Oberstaatsanwalt der Zentralen Organisationsstelle für Vermögensabschöpfungen in Nordrhein-Westfalen, dem Nachrichtenportal T-Online.

Dazu trage das 2017 geänderte Strafrecht bei: Es erlaubt Einziehungen auch bei Delikten, die mit finanziellen Aktivitäten einhergehen und in denen zunächst nur ein Verdacht auf eine kriminelle Herkunft von Geld oder Immobilien besteht. Verfassungsrechtliche Bedenken gegenüber der neuen Gesetzgebung teile er nicht, so der Jurist weiter. "Der Europäische Gerichtshof hat ähnliche Rechtsinstrumente anderer EU-Staaten bereits für rechtmäßig erachtet", sagte Asensio Pagán. Es gehe nicht um Beweislastumkehr, sondern um Beweismaßreduktion.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte beisst in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige