Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Kölner Polizei mit erhöhter Präsenz an Einkaufszentren Polizeipräsident

Kölner Polizei mit erhöhter Präsenz an Einkaufszentren Polizeipräsident

Archivmeldung vom 26.07.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.07.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Polizeitruppen 2
Polizeitruppen 2

Bild: Henning Hraban Ramm / pixelio.de

Nach den ersten Meldungen über den Amoklauf in München hat die Kölner Polizei am Freitagabend umgehend ihre Präsenz an den Kölner Einkaufszentren erhöht.

"Wir wussten ja zunächst nicht, dass es sich um einen Einzeltäter handelt. Es hätte auch ein Anschlag von mehreren Personen an verschiedenen Orten sein können", sagte Polizeipräsident Jürgen Mathies in einem Interview mit dem "Kölner Stadt-Anzeiger".

"Seit geraumer Zeit gehen wir von einer hohen abstrakten Anschlagsgefahr aus, das lässt sich für uns gar nicht weiter hochschrauben". Mit Sorge blickt der Polizeipräsident auf den kommenden Sonntag. In Köln wollen Tausende Erdogan-Anhänger demonstrieren. Gegner des türkischen Präsidenten haben ebenfalls eine Kundgebung angemeldet, auch rechtsextreme Gruppen wollen auf die Straße gehen.

Mathies, der seinen Urlaub in der Toskana unterbrechen wird, will zwischen Donnerstag und Montag in Köln sein. Seine Behörde prüfe derzeit, ob sie die Bürger während der Demonstrationen über soziale Netzwerke auf Türkisch fortwährend über die aktuelle Lage informiert. "Wir müssen auch dringend verstehen, was in den sozialen Netzwerken geschrieben wird. Das ist für die Bewältigung des Einsatzes wichtig."

Quelle: Kölner Stadt-Anzeiger (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wirkte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige