Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Ex-Verkehrsminister Bodewig hält Zustand der Verkehrswege in der Region um Köln für "bedrohlich"

Ex-Verkehrsminister Bodewig hält Zustand der Verkehrswege in der Region um Köln für "bedrohlich"

Archivmeldung vom 23.10.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.10.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Die Rheinbrücke Leverkusen ist die Überführung der A 1 und damit des nördlichen Kölner Autobahnrings über den Rhein.
Die Rheinbrücke Leverkusen ist die Überführung der A 1 und damit des nördlichen Kölner Autobahnrings über den Rhein.

Foto: A.Savin
Lizenz: FAL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der ehemalige Bundesverkehrsminister Kurt Bodewig schätzt den Zustand der Verkehrswege in der Kölner Region als "bedrohlich" ein. Das sagte der SPD-Politiker, der derzeit eine Kommission zur Sanierung der Verkehrsinfrastruktur in Deutschland leitet, in einem Interview mit dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Bodewig bezieht sich mit seiner Aussage vor allem auf Tunnel und Brücken, die in den 1970er Jahren gebaut wurden und mittlerweile verschlissen sind.

Dazu zählt unter anderem die marode Rheinbrücke der A1 in Leverkusen. Allein der Chemiepark erleidet laut Bodewig wegen der Teilsperrung der Brücke einen täglichen Verlust von 10 000 Euro. Verantwortlich für die Schäden sind nach Einschätzung des Verkehrspolitikers in erster Linie schlecht justierte Schwerlasttransporte. Bodewig schlägt deshalb vor, zur Prävention ein Brücken-Monitoring-Programm zu installieren, um falsch beladene Lkw künftig frühzeitig stoppen zu können. Die Maßnahme soll über eine Schwerlastabgabe finanziert werden.

Quelle: Kölner Stadt-Anzeiger (ots)

Videos
Gänseblümchen
Aktion Gänseblümchen
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte katar in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen