Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Zeitung: Schriftsteller Andreas Altmann fordert mehr Mut von jungen Menschen

Zeitung: Schriftsteller Andreas Altmann fordert mehr Mut von jungen Menschen

Archivmeldung vom 12.10.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.10.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Gerd Altmann/Carlsberg1988 / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann/Carlsberg1988 / pixelio.de

Andreas Altmann (63), Reiseschriftsteller, kritisiert einen Mangel an Tugenden unter jungen Menschen. "Neugierde, Mut, Verzicht. Das sind ganz ungeile Tugenden geworden. Lieber Spielkonsole und Glotze. Lieber Wohlfühloase als innig und intensiv leben", sagte er dem Magazin des "Kölner Stadt-Anzeiger" (Samstag-Ausgabe).

Altmann bemängelt, viele Menschen würden sich auf ihren Reisen zu passiv verhalten. Zudem zeigten sie sich nicht offen genug gegenüber fremden Ländern: "Deutschland gilt ja als Reiseweltmeister, aber mir ist Deutschland noch nicht als besonders fremdenfreundlich aufgefallen", sagte er.

Quelle: Kölner Stadt-Anzeiger (ots)

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte geweih in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige