Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Mettmann: Rehbock-Skulptur von Kreisverkehr entwendet

Mettmann: Rehbock-Skulptur von Kreisverkehr entwendet

Freigeschaltet am 18.05.2020 um 14:29 durch Andre Ott
Diese Bronzeskulptur wurde von unbekannten Tätern entwendet. Die Polizei bittet um Hinweise. Bild: Privat
Diese Bronzeskulptur wurde von unbekannten Tätern entwendet. Die Polizei bittet um Hinweise. Bild: Privat

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zu Montag (18. Mai 2020) das so genannte "Höseler Reh" von der Mittelinsel eines Kreisverkehrs an der Eggerscheidter Straße in Ratingen-Hösel entwendet. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet bei der Suche nach der als "Wappen von Hösel" bekannten Figur um Unterstützung aus der Bevölkerung.

Das ist der aktuelle Stand der Ermittlungen:

Am Montagmorgen meldete sich gegen 8:30 Uhr ein Ratinger Bürger bei der Polizei. Dem Mann war aufgefallen, dass die Bronze-Skulptur eines lebensgroßen Rehbocks, welche normalerweise auf dem Kreisverkehr an der Ecke Eggerscheidter Straße / Bahnhofstraße / Heiligenhauser Straße steht, verschwunden war.

Als die Polizeibeamten wenig später am Tatort erschienen, stellten sie fest, dass Unbekannte in der Nacht die Beine des Rehs augenscheinlich mit einer Flex durchtrennt hatten. Die Polizeibeamten sicherten erste Spuren am Tatort und haben ein Ermittlungsverfahren wegen des "besonders schweren Falls des Diebstahls von Antiquitäten, Kunst- und sakralen Gegenständen" eingeleitet. Alleine der bei dem Diebstahl entstandene materielle Beuteschaden dürfte sich laut ersten Schätzungen auf mehrere Hundert Euro belaufen. Der ideelle Wert lässt sich natürlich nicht beziffern, dürfte aber für die Höseler Bürgerinnen und Bürger enorm sein.

Wie die Täter die schwere Bronzeskulptur vom Tatort wegschaffen konnten, ist aktuell noch ungeklärt und Gegenstand polizeilicher Ermittlungen. Konkrete Hinweise auf einen oder mehrere Täter liegen der Polizei bislang jedoch noch nicht vor. Der Mitteiler gab an, die Figur noch am Vortag (Sonntag, 17. Mai 2020) gegen 17 Uhr auf dem Kreisverkehr gesehen zu haben.

Daher fragt die Polizei:

Wer hat in der Nacht von Sonntag auf Montag verdächtige Beobachtungen rund um den Kreisverkehr gemacht oder kennt möglicherweise sogar den Verbleib der Bronzefigur? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Ratingen jederzeit unter der Rufnummer 02102 9981-6210 entgegen.

Quelle: Polizei Mettmann (ots)

Videos
Inelia Benz im Jahr 2020
Inelia Benz: "Das steht an im Jahr 2020"
Symbolbild
Die Goldene Blume
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hund in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige