Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes GDV: Zahl der Einbrüche könnte wegen Corona auf Allzeittief sinken

GDV: Zahl der Einbrüche könnte wegen Corona auf Allzeittief sinken

Archivmeldung vom 30.09.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.09.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Einbrecher und Einbruch (Symbolbild)
Einbrecher und Einbruch (Symbolbild)

Bild: Bernd Kasper / pixelio.de

Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) erwartet, dass wegen der Coronakrise die Zahl der Einbrüche in diesem Jahr deutlich geringer ausfällt. "Einbrüche in Deutschland könnten 2020 auf ein neues Allzeittief sinken", sagte GDV-Geschäftsführer Jörg Asmussen der "Bild".

Und weiter: "Die Entwicklung des ersten Halbjahrs deutet darauf hin, dass wir die niedrigsten Einbruchzahlen seit Beginn unserer Statistik 1981 sehen werden." Hauptgrund dürfte die Pandemie sein, sagte Asmussen: "Viele Menschen waren zu Hause durch Homeoffice, Kurzarbeit und verbrachten ihren Urlaub daheim." Auch der Versicherungskonzern Ergo teilte der "Bild" auf Anfrage mit, seit Krisenbeginn seien die von Versicherten gemeldeten Einbruchszahlen "definitv gesunken". 2019 zählten die Versicherer 95.000 Wohnungseinbrüche und Schäden von rund 300 Millionen Euro.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kokain in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige