Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Spiegel: Polizei warnt vor Gewalt unter Rocker-Gruppen

Spiegel: Polizei warnt vor Gewalt unter Rocker-Gruppen

Archivmeldung vom 18.04.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.04.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Ein Mitglied des New Yorker Charters mit Harley-Davidson-Motorrad
Ein Mitglied des New Yorker Charters mit Harley-Davidson-Motorrad

Foto: SliceofNYC
Lizenz: CC-BY-2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Polizei fürchtet neue gewaltsame Auseinandersetzungen innerhalb der Rocker-Gruppe "Hells Angels" in Deutschland. Es gebe einen internen Konflikt, berichtet das Hamburger Nachrichtenmagazin "Der Spiegel".

Dabei gehe es nach Angaben des nordrhein-westfälischen Landeskriminalamtes um eine Fehde zwischen etablierten Altrockern und jungen Aufsteigern. Der Konflikt zwischen beiden Gruppen habe im Dezember in Magdeburg beigelegt werden sollen, indem die jungen Akteure in die bestehenden Strukturen integriert werden sollten. Dabei habe jedem "Jungen" eine Art Mentor zur Seite gestellt werden sollen. Jedoch habe das LKA Zweifel an der Friedensfähigkeit der Gruppen. Die Gefährdungslage könne sich jederzeit verschärfen, so das LKA. "Geringe Anlässe können zur Eskalation der Situation führen."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: