Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Taliban-Opfer Malala in Großbritannien eingetroffen

Taliban-Opfer Malala in Großbritannien eingetroffen

Archivmeldung vom 15.10.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.10.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Queen Elizabeth Hospital Birmingham
Queen Elizabeth Hospital Birmingham

Foto: Tony Hisgett
Lizenz: CC-BY-2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die 14-jährige Malala Yousafzai ist am Montag zur Behandlung im Birminghamer Queen-Elizabeth-Krankenhaus eingetroffen. Dort soll sie voraussichtlich mehrere Wochen, möglicherweise auch über Monate behandelt werden. Das Krankenhaus ist unter anderem auf schwer verletzte Kinder spezialisiert.

Kurz vor 17:30 Uhr Ortszeit (18:30 Uhr deutscher Zeit) wurde sie unter großem Medienrummel auf einer Trage ins Krankenhausgebäude geschoben. Details über ihren Gesundheitszustand sind nicht bekannt. Das Mädchen war vor einer Woche vor ihren Freunden von Taliban im pakistanischen Swat-Tal niedergeschossen worden. Die 14-Jährige hatte sich seit Jahren öffentlich für Bildung von Mädchen eingesetzt und dafür den Friedenspreis ihres Landes erhalten.

Mit elf Jahren hatte sie auf einer Website der BBC in Form eines Blog-Tagebuches über Gewalttaten der terroristischen pakistanischen Taliban im Swat-Tal berichtet, wo seit der Machtübernahme durch die Terrororganisation im Jahre 2007 Mädchen von der Schulbildung ausgeschlossen würden und das Hören von Musik verboten sei. Später trat sie auch in Dokumentationen auf.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ernte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen