Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Umfrage: 13,2 Prozent der berufstätigen Frauen fürchten die Haushalts-Pflichten nach Feierabend

Umfrage: 13,2 Prozent der berufstätigen Frauen fürchten die Haushalts-Pflichten nach Feierabend

Archivmeldung vom 11.08.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.08.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Küche: Kinder suchen Antworten auf Google . Bild: pixelio.de, R. Ortner
Küche: Kinder suchen Antworten auf Google . Bild: pixelio.de, R. Ortner

Die Pflichten im Büro oder Betrieb sind erledigt, doch die Freude auf den Feierabend daheim hält sich stark in Grenzen.

13,2 Prozent der berufstätigen Frauen in Deutschland fürchten nach eigenen Angaben die ganze Familien- und Hausarbeit, die ihnen nach ihrem Arbeitstag noch bevorsteht, wie eine repräsentative Umfrage des Apothekenmagazins "Baby und Familie" ergab.

Unter den Männern dagegen schreckt dies gerade einmal 3,2 Prozent. Der überwiegende Teil der berufstätigen Deutschen (70,0 Prozent) freut sich aber sehr auf den Feierabend. 57,0 Prozent gehen sogar voller Zufriedenheit mit der eigenen Arbeitsleistung nach Hause.

17,8 Prozent allerdings bekommen den Kopf nicht frei und sind voller Gedanken daran, was am nächsten Tag in der Arbeit wieder zu tun ist.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Apothekenmagazins "Baby und Familie", durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 1.197 Berufstätigen ab 14 Jahren (555 Frauen und 642 Männern).

Quelle: Wort & Bild Verlag - Baby und Familie (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte fasst in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige