Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Linnemann sorgt sich wegen Vereinsamung vieler Menschen -"Sitzen vor dem Fernseher und dröhnen sich Nachrichten rein"

Linnemann sorgt sich wegen Vereinsamung vieler Menschen -"Sitzen vor dem Fernseher und dröhnen sich Nachrichten rein"

Archivmeldung vom 15.12.2023

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.12.2023 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Mary Smith
Carsten Linnemann (2023)
Carsten Linnemann (2023)

Bild: Eigenes Werk /SB

CDU-Generalsekretär Carsten Linnemann hat sich besorgt geäußert über die zunehmende Vereinsamung in Deutschland. Die Zahl der Menschen wachse, die "den ganzen Tag vor dem Fernseher sitzen, sich die Nachrichten reindröhnen und damit nicht umgehen können", sagt Linnemann im Podcast "Die Wochentester" ("Kölner Stadt-Anzeiger"/Redaktionsnetzwerk Deutschland) im Gespräch mit Wolfgang Bosbach und Christian Rach.

"Ich spüre, dass die Vereinsamung zunimmt." Dies müsse als drängendes Problem erkannt werden. Viele sprächen von einem Kipppunkt, so Linnemann: "So eine Stimmung - ich bin seit 14 Jahren in der Politik - habe ich noch nie erlebt." Man müsse aufpassen, dass "man nicht einen Kipppunkt überschreitet und dann nicht mehr zurückkommt". Viele Bürgerinnen und Bürger seien erbost, wie er es täglich in E-Mails oder Anrufen erfahre.

Quelle: Kölner Stadt-Anzeiger (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hinken in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige