Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Raucher bespuckt Stewardessen - Flugzeug legt Zwischenlandung ein

Raucher bespuckt Stewardessen - Flugzeug legt Zwischenlandung ein

Archivmeldung vom 18.12.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.12.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo von Qantas
Logo von Qantas

Weil sich ein offensichtlich leidenschaftlicher Raucher in einem Flugzeug der australischen Fluggesellschaft Qantas äußerst rüpelhaft aufgeführt hat, haben die Piloten am Montagabend kurzerhand einen Zwischenstopp eingelegt und den Mann aus der Maschine "geworfen".

Das Flugzeug war auf dem Weg von Sydney nach Japan, als der 34-Jährige zunächst darauf bestand, an Bord eine Zigarette zu rauchen. Als er vom Kabinenpersonal zurechtgewiesen wurde, fing er an zu spucken und um sich zu schlagen. "Genug ist genug", kommentierte ein Sprecher der australischen Bundespolizei den Vorfall und bestätigte die Piloten in ihrer Entscheidung, in Cairns zwischenzulanden und den Mann dem Bodenpersonal zu übergeben. Der offensichtlich stark Angetrunkene landete somit vorerst nicht in Japan, sondern in einer Ausnüchterungszelle.

An den großen australischen Flughäfen soll es nach Angaben der Polizei allein im letzten Jahr rund 1.000 Vorfälle gegeben haben, die mit Alkoholkonsum im Zusammenhang stehen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte auto in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige