Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Zeitung: Ehemaliger Arminen-Manager angeklagt

Zeitung: Ehemaliger Arminen-Manager angeklagt

Archivmeldung vom 22.08.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.08.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Landgericht Mannheim
Landgericht Mannheim

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Rüdiger Lamm, Ex-Manager von Arminia Bielefeld und des SV Waldhof Mannheim, soll vor eine Wirtschaftsstrafkammer des Mannheimer Landgerichts gestellt werden. Wie die in Bielefeld erscheinende Neue Westfälische (Mittwochausgabe) berichtet, hat die Staatsanwaltschaft Mannheim Anklage gegen Lamm sowie zwei Geschäftsleute aus Offenbach erhoben.

Es bestehe "hinreichender Verdacht", dass die Angeschuldigten sich  im den Jahren 2007 und 2008 im Zusammenhang mit dem Bau eines Multifunktionsgebäudes in Mannheim des besonders schweren Betruges beziehungsweise der Beihilfe dazu schuldig gemacht und sich dabei auch persönlich um fünfstellige Summen bereichert hätten. Laut Staatsanwaltschaft schloss Lamm  mit einem Generalunternehmer einen um 500.000 Euro überhöhten Vertrag zur Errichtung des Gebäudes. Hauptgeschädigte sei die Stiftung des SAP-Gründers Dietmar Hopp. Deren Spendengelder seien "zweckwidrig verwendet" worden.

Quelle: Neue Westfälische (Bielefeld) (ots)

Anzeige: