Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Mehrheit hält russischen Angriff auf Nato-Mitglied für möglich

Mehrheit hält russischen Angriff auf Nato-Mitglied für möglich

Archivmeldung vom 20.02.2024

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.02.2024 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
(Symbolbild)
(Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Die Mehrheit der Deutschen hält einen russischen Angriff auf ein Nato-Mitglied für möglich. In einer Erhebung von Forsa für die Sender RTL und ntv gaben dies 58 Prozent der Befragten an. 38 Prozent halten einen solchen Angriff für ausgeschlossen.

Am häufigsten halten die Anhänger der Grünen (74 Prozent), am seltensten die Anhänger der AfD (35 Prozent) und des BSW (42 Prozent) einen russischen Angriff auf ein Nato-Mitglied in den nächsten Jahren für denkbar. 

Die Bundeswehr soll in den nächsten Jahren mit neuen Waffen und Material ausgerüstet werden, nur eine Minderheit der Bundesbürger (27 Prozent) glaubt allerdings, dass die Bundeswehr in fünf Jahren im Falle eines militärischen Angriffs "kriegstüchtig" wäre. Zwei Drittel (68 Prozent) glauben das nicht. Am stärksten bezweifeln die Anhänger der AfD (84 Prozent), dass die Bundeswehr in fünf Jahren "kriegstüchtig" ist. Die Daten wurden am 16. und 19. Februar erhoben.

Datenbasis: 1.001 Befragte.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte harken in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige