Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Zahl der Asylantragsteller weiter gesunken

Zahl der Asylantragsteller weiter gesunken

Archivmeldung vom 09.12.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.12.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Die Zahl der Asylantragsteller in Deutschland ist weiterhin rückläufig. Im November wurden beim Bundesamt für Migration insgesamt 26.438 Asylanträge gestellt, teilte das Bundesinnenministerium am Freitag mit. Das bedeute einen Rückgang um 54,3 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat - und einen Rückgang um 19 Prozent gegenüber Oktober dieses Jahres. Insgesamt seien im November mehr als 86.000 Asylentscheidungen getroffen worden.

Den Angaben zufolge erhielten rund 21.200 Personen die Rechtsstellung eines Flüchtlings nach der Genfer Flüchtlingskonvention. Zudem erhielten etwa 22.600 Personen subsidiären Schutz. Erstanträge stellten vor allem Geflüchtete aus Syrien, Afghanistan, dem Irak und Eritrea.

Insgesamt haben im bisherigen Jahr rund 702.000 Menschen Asylerstanträge gestellt. 2015 waren es im selben Zeitraum etwa 392.000.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Symbolbild
Um die Effekte wirklich zu verstehen, mußt Du die wahre Ursache kennen
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte henne in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen