Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Betondeckel auf Bahnstrecke in Celle gelegt - ICE beschädigt

Betondeckel auf Bahnstrecke in Celle gelegt - ICE beschädigt

Archivmeldung vom 18.04.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.04.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Andreas Morlok / pixelio.de
Bild: Andreas Morlok / pixelio.de

Bislang unbekannte Täter haben am Mittwochabend einen schweren Betondeckel auf die Bahnstrecke in Celle gelegt. Ein ICE wurde laut Bundespolizei beim Überfahren des Gegenstands an den Vorderachsen beschädigt. Passagiere wurden bei dem Vorfall nicht verletzt.

Der ICE war mit 160 Stundenkilometern auf der Fahrt von Hannover Richtung Hamburg. Der Triebfahrzeugführer leitete eine Schnellbremsung ein. Die Betonscheibe beschädigte die Bremsscheiben der ersten Doppelachse des Zuges. Mit nur noch 50 Stundenkilometern konnte der ICE anschließend bis nach Unterlüß fahren. Dort stiegen die Fahrgäste in einen Intercity und fuhren weiter in Richtung Hamburg. Hinweise auf die Täter oder deren Motiv gibt es bislang nicht.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Arizona Wilder (hier auf deutsch)
David Icke & Arizona Wilder auf deutsch: Enthüllungen einer Muttergottheit!
Symbolbild
Die "Plandemie" und weitere Gaunereien
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte fade in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen